Die ungewöhnlichen Hochzeitstraditionen

5 Januar
Wir haben die Entfernungen verringert, das Fliegen gelernt, wir verwenden die Spitzentechnologien und können das ungewöhnliche Herangehen dort finden, wo die Gewohnheitsmaßnahmen schon nicht mehr ansprechen. Ja, die Menschheit hat vieles erreicht, aber der Einfluss der alten Traditionen bleibt ziemlich hoch. Bei einer Hochzeit wird es auch nicht vermieden - in jedem Land auf der Weltkarte gibt es bestimmte Rituale, die ein Bräutigam und eine Braut auf ihrer Feier machen sollen. Manchmal sieht es allzu sehr … ungewöhnlich aus.


Wie, zum Beispiel, die alte Hochzeitstradition der australischen Ureinwohner – zu den einstigen Zeiten jagte der Bräutigam nach dem Mädchen, das ihm gefiel. Er beobachtete es einige Tage ganz heimlich. Und dann nahm er in die Hände den Knüppel und … brachte die zukünftige Frau in seinen Stamm. Zum Glück hat die Gegenwart einige Anpassungen beigetragen – die jungen Bräute tragen nicht mehr das Risiko, die Gehirnerschütterung von der viel zu starken Aufmerksamkeit des Bewunderers zu bekommen.

Die amerikanischen Indianer verhielten sich mit den Auserwählten um einiges romantischer – bevor der zukünftige Bräutigam einen Heiratsantrag gemacht hat, sollte er eine Heldentat begehen, und dann die Jagd- oder Militärtrophäe ins Haus der Braut bringen. Das erfolgreiche Ergebnis des Tests garantierte jedoch nichts, weil die Entscheidung von den Eltern der Braut dennoch übernommen wurde.

Noch mehr Nervenkitzel bekommt der Bräutigam in einem afrikanischen Stamm Ibo. Bevor eine Vereinigung zweier Herzen stattfindet, soll der Bursche durch die dichte Ordnung der Verwandten der Braut gehen, dabei muss er standhaft, langsam, ohne sich zu verbiegen, alle Hindernisse überwinden. Es ist gar nicht einfach zu schaffen, weil der Bräutigam währenddessen noch leidenschaftlich mit Stöcken geschlagen wird. Es wird angenommen, dass nur derjenige, der für das Familienleben wirklich bereit ist, wird in der Lage sein, den Test zu bestehen. Die anderen müssen stärker werden und es beim nächsten Mal erneut versuchen.

Am wenigsten musste der Bräutigam in Kenia leiden – die Traditionen schreiben ihm nur vor, die Damenkleidung während der Flitterwochen zu tragen. Angeblich konnte er nur auf solche Weise ein Gefühl dafür bekommen, was es bedeutet, eine Frau zu sein.
Für japanischen Verlobten ist es auch kein Kinderspiel - laut der Tradition müssen sie neun Schlucke „Sake" austrinken. Auf der anderen Seite ist es auch besser so - so kann die traditionelle Hochzeitsaufregung etwas nachlassen.

In Tibet ist das Mädchen berechtigt, sich zwei Männer auszuwählen, wenn der erste Mann mit der Versorgung der jungen Familie nicht zurechtkommt. Wie Sie sehen können, gibt es in jedem Land die eigenartigen Hochzeitstraditionen. In England, Russland, Deutschland – wo auch immer Ihre Hochzeitsfeier hingeht, wird sie immer was Besonderes haben.
Tags: Hochzeit

Teilen:


Fans

Bewertungen
Hunderte glückliche Brautpaare und erfolgreich durchgeführte Hochzeiten. Immer gut gelaunte Gäste: Dies war und bleibt unser Versprechen!
Alle Bewertungen...

Unser Team
Wir sind ein junges und dynamisches Team, das ein und dasselbe Ziel verfolgt: Menschen glücklich zu machen! Wir glauben fest daran, dass wir mit unserer Arbeit diese Welt ein bisschen lustiger, ein bisschen tanzender, ein bisschen rührender und, natürlich, ein bisschen besser machen können.
Lernen Sie uns näher kennen...